IAP Awareness Events zum Thema “Internet of Things”
Die Europäische Raumfahrtagentur ESA hat aktuell ein „Invitation to Tender“ zum Thema „Space based Services integrating the ‚Internet of Things‘“ veröffentlicht und bietet erfolgreichen Antragstellern finanzielle Unterstützung in Höhe von bis zu 150.000€ für die Durchführung einer Machbarkeitsstudie.
Der Deutsche ESA IAP Ambassador informiert während verschiedener Veranstaltungen über die Rahmenbedingungen der Ausschreibung:

  • 06.02.2017, cesah, Darmstadt
  • 09.02.2017, hub:raum, Berlin
  • 15.02.2016, bavAIRia, Oberpfaffenhofen

Ausführlichere Informationen finden Sie nachfolgend.


„Internet of Things“ & IAP - Fördermöglichkeiten durch die Europäische Raumfahrtagentur ESA

Ein Event im Rahmen des ESA Integrated Applications Promotion (IAP) Programmes

Montag, 6. Februar 2017, 14-16 Uhr

cesah GmbH Centrum für Satellitennavigation Hessen,
Robert-Bosch-Straße 7, 64293 Darmstadt (TIZ-Gebäude, 3. Stock)

Das Thema „Internet of Things“ bedient eine Vielzahl verschiedener Anwendungsfelder. Hierzu zählen unter anderem auf den Menschen bezogene Anwendungen in den Bereichen Gesundheit und Fitness, der Bereich Hausautomation und Sicherheit, Anwendungen rund um Smart Cities, Personenbeförderung und vernetzte Fahrzeuge, aber auch umgebungsbezogene Anwendungen für Einzelhandel, Produktionsstätten und diverse industrielle Arbeitsumgebungen.

Die Europäische Raumfahrtagentur ESA hat aktuell ein „Invitation to Tender“ zum Thema „Space based Services integrating the ‚Internet of Things‘“ veröffentlicht und bietet erfolgreichen Antragstellern finanzielle Unterstützung in Höhe von bis zu 150.000€ für die Durchführung einer Machbarkeitsstudie.

In der Veranstaltung wird

  • das IAP Programm der ESA vorgestellt und auf die Neuerungen eingegangen,
  • die Rollen der involvierten Partner erläutert,
  • die ESA Ausschreibung „Space based Services integrating the ‚Internet of Things‘“ vorgestellt,
  • auf Unterstützungsmöglichkeiten seitens des deutschen ESA IAP Ambassadors hingewiesen sowie
  • die Möglichkeit gegeben, erste Projektideen zu besprechen.

 
 

AGENDA - 06 FEBRUARY 2017

14.00           Begrüßung
 
  Dr. Frank Zimmermann, Geschäftsführer, Centrum für Satellitennavigation Hessen (cesah GmbH), Betreiber des ESA Business Incubation Centre (BIC) Darmstadt
 
14.15 Das ESA IAP Programm und der Deutsche ESA IAP Ambassador
 
Bärbel Deisting, Bereichsleiterin für Raumfahrt und Raumfahrtanwendungen, Deutscher ESA IAP Ambassador, bavAIRia e.V., Gilching
 
14.40 Deutsche Beteiligung am ESA IAP Programm – Rolle des DLR Raumfahrtmanagement
 
Anke Freimuth, Programmkoordinatorin ARTES IAP, DLR e.V., Raumfahrtmanagement, Bonn
   
15.00 Space based Services integrating the ‚Internet of Things‘
 
Bärbel Deisting, Bereichsleiterin für Raumfahrt und Raumfahrtanwendungen, Deutscher ESA IAP Ambassador, bavAIRia e.V., Gilching
   
15.20 Diskussion, Fragen & Antworten
 
16.00 Ende der Veranstaltung
 

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem ESA IAP-Programm vertreten durch den deutschen ESA IAP Ambassador, beheimatet bei bavAIRia e.V., dem DLR Raumfahrtmanagement sowie cesah als Betreiber des ESA BIC Darmstadt.


Space meets Startups & „Internet of Things“ - Funding opportunities for Startups offered by the European Space Agency ESA

A meet-up event in the framework of ESA‘s Integrated Applications Promotion (IAP) programme

Thursday, February 9, 2017, 18:30 – 21:00

hub:raum Café, Winterfeldtstr. 21, 10781 Berlin

 
 

FORUM-FÖRDER-BAvaRia: Neue Fördermöglichkeiten durch das IAP Programm der ESA: Internet of Things & Kick-Starts

Mittwoch, 15. Februar 2017, 10:00 – 12:00 Uhr

bavAIRia e.V., Sonderflughafen Oberpfaffenhofen, Friedrichshafener Straße 1, 82205 Gilching