Space4Distributed Energy Networks/Smart-Grids

Fördermöglichkeiten für Energietechnologien durch die Europäische Raumfahrtagentur ESA

Ein Workshop im Rahmen des Business Applications Programms der ESA.

Freitag, 23. März 2017, 10:00 – 16:00 Uhr

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Rutherfordstraße 2, 12489 Berlin 

In Deutschland nimmt die Sicherstellung/Absicherung einer zuverlässigen, nachhaltigen und preisgünstigen Energieversorgung eine zentrale Rolle in Politik und Wirtschaft ein. Die rasante Klimaveränderung sowie der steigende Energiebedarf sind hierbei essentielle Themen, die in dieser Umbruchzeit der Energiewirtschaft berücksichtig werden müssen. Raumfahrttechnologien wie Satellitennavigation, Erdbeobachtung und Satellitenkommunikation können bei dieser Aufgabe einen entscheidenden Beitrag zu Planung, Betrieb und Wartung einer dezentralen Energieversorgung leisten. Die Extraktion wichtiger Informationen aus hochaufgelösten Erdbeobachtungsbildern oder Navigation kann u.a. wichtige Daten über das Potential oder die optimale Anbindung der erzeugten Energie ans Stromnetz liefern.

Die Entwicklung von innovativen Projektideen, die die Integration von Raumfahrttechnologien im Bereich der Energienetzwerke umfasst, wird durch das Business Applications Programm der ESA finanziell unterstützt. Ziel ist es, kommerziell tragfähige Lösungen für bestehende Herausforderungen auszuarbeiten und umzusetzen.

 

Die Veranstaltung richtet sich speziell an Unternehmen, die im Bereich der erneuerbaren Energien, energetischen Infrastruktur und Anlagenplanung und -wartung tätig sind.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung bis zum 21.03.2018 ist zwingend erforderlich. 

 
 

AGENDA - 23. März 2018

09.00             
Ankunft & Registrierung
10.00 Begrüßung
  Dr. Alexander BornDLR e.V.
      Dr. Juliane Haupt, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
 


10:10 Raumfahrttechnologien – Vorteile und Einsatzmöglichkeiten 
Jan Dettmann, ESA Business Applications, Europäische Raumfahrtagentur (ESA)  
 
10.40 Speicherintegration im Smart Grid: Analogien und Anwendung in Adlershof
Stefan Bschorer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fachbereich „Energieversorgungsnetze und Integration erneuerbarer Energien“, Technische Universität Berlin (tbc)
 
11:00 Echtzeitnahe Monitoring von großskaligen Infrastrukturnetzwerken - LiveEO 
Daniel Seidel & Sven Przywarra, LiveEO
 
11.20
Die Business Applications Programm der ESA
Jan Dettmann, ESA Business Applications, Europäische Raumfahrtagentur (ESA)
Anke Freimuth, Programmkoordinatorin ARTES Business Applications, DLR Raumfahrtmanagement

 
11:50 Die Rolle der deutschen ESA Business Applications Botschafterin
Bärbel Deisting, Deutsche ESA Botschafterin für Business Applications/Bereichsleiterin für Raumfahrt und Raumfahrtanwendungen, bavAIRia e.V.
   
12:00 Mittagessen und One-to-One Meetings
   
13:00

Herausforderungen aus der Sicht der Übertragungsnetzbetreiber
Dr. Matthias Müller-Mienack, Leiter Research & Studies, GridLab GmbH

 
13.20   Herausforderungen aus Sicht eines Verteilnetzbetreibers
NN, Stromnetz Berlin (tbc)

13:40 ITT: Distributed Energy Networks/Smart-Grids (engl.)

  Davide Coppola, ESA Business Applications, Europäische Raumfahrtagentur (ESA)
 
13:55
Einführung in die Parallelen Arbeitsgruppen
Bärbel Deisting
Deutsche ESA Botschafterin für Business Applications/Bereichsleiterin für Raumfahrt und Raumfahrtanwendungen, bavAIRia e.V.
 
14:00 Parallele Arbeitsgruppen zur Ideenentwicklung
 
14:30 Kaffeepause
 
14:40 Fortsetzng der Parallelen Arbeitsgruppen
 
15:30
Präsentation der Ergebnisse
 
16:00 Zusammenfassung und Abschluss